Diese Website verwendet Cookies. Mehr Infos

Ok, verstanden.
Abschleppseil, Abschleppgurt und Abschleppstange

Abschleppseil, Abschleppgurt und Abschleppstange

Das Abschleppseil dient als Verbindung zweier Fahrzeuge zum Zwecke des Abschleppens. Zu unterscheiden gilt es zwischen Abschleppseil (DIN 76033), Abschleppgurt und Abschleppstange (DIN ISO 5422). Im folgenden einige zu berücksichtigende Aspekte der verschiedenen Varianten.


Abschleppseil / Abschleppgurt

Vorteile
  • Die maximale Länge des Seils ist gesetzlich nicht begrenzt
  • Bessere Ruckdämpfung durch eingearbeitete Gummielemente oder Schraubenfedern
Nachteile
  • Darf nur mit funktionstüchtigen Bremsen verwendet werden
  • Abzuschleppendes Fahrzeug darf zulässiges Gesamtgewicht von 4 t nicht überschreiten

Abschleppstange

Vorteile
  • Abstand zwischen beiden Fahrzeugen bleibt immer konstant
  • Brems- und Ziehkräfte werden direkt vom schleppenden Fahrzeug übertragen
Nachteile
  • Schlechte oder keine Ruckdämpfung
  • Kann bei engen Kurven zu Problemen führen

Worauf muss ich beim Abschleppen eines Fahrzeugs achten?

Abschleppen ist nur erlaubt, wenn es sich um ein fahruntüchtiges Fahrzeug handelt. Laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) darf der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen maximal 5 Meter betragen.

Falls ein Abschleppseil- oder Gurt verwendet wird, muss dieses gekennzeichnet werden, z. B. mithilfe eines roten Tuchs. Desweiteren ist es zu empfehlen leicht versetzt zu fahren, um auch dem Fahrer des abzuschleppenden Fahrzeugs eine bessere Sicht auf den Straßenverkehr zu ermöglichen (siehe Abbildung).

Abschleppen

Abbildung: versetztes Fahren