Diese Website verwendet Cookies. Mehr Infos

Ok, verstanden.
Bußgeldkatalog - Änderungen im Mai 2014

Bußgeldkatalog ab Mai 2014

Am 01. Mai 2014 wurde aus dem Verkehrszentralregister (VZR) das Fahreignungsregister (FAER). Damit reformierte sich auch das bisherige Punktesystem neu.

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Änderungen des neuen Bußgeldkatalogs.


Hilfreiche Grafiken zum Thema Neuregelung des Punktesystems im Mai 2014


Punktebewertung im Vergleich

Durch die neue Punktebewertung ergibt sich nun folgende Verteilung:

Altes System Neues System
  • Ordnungswidrigkeit

    1-4 Punkte

  • Ordnungswidrigkeit mit Regelfahrverbot

    3-4 Punkte

  • Straftat mit Entziehung der Fahrerlaubnis

    5-7 Punkte

  • Schwerer Verstoß

    1 Punkt

  • Besonders schwerer Verstoß

    2 Punkte

  • Straftat mit Entziehung der Fahrerlaubnis

    3 Punkte

Unterschied zwischen Fahrverbot und Entzug der Fahrerlaubnis

Eine häufige Frage bezieht sich auf den Unterschied zwischen Entziehung der Fahrerlaubnis und dem Fahrverbot.

Beim Fahrverbot wird üblicherweise eine Sperre im Zeitraum von 1 bis 3 Monaten verhängt. In dieser Zeit dürfen weder PKW noch andere motorenbetriebene Fahrzeuge gefahren werden. Nach Ablauf des verhängten Frist wird der Führerschein wieder ausgehändigt.

Beim Entzug der Fahrerlaubnis wird der Führerschein jedoch ungültig, was bedeutet, dass der Führerschein mindestens 6 Monate gesperrt wird und danach neu beantragt werden muss. Zusätzlich können von der Führerscheinstelle verschiedene Auflagen erteilt werden, die es zu erfüllen gilt, wie z. B. eine medizinisch-psychologische Untersuchung.

Anders als beim Fahrverbot dürfen während der Sperrzeit des Führerscheinentzugs allerdings einige motorenbetrieben Fahrzeuge (z. B. Mofas) benutzt werden, falls die betroffene Person eine Mofaprüfbescheinigung besitzt oder vor dem 01. April 1965 geboren wurde.

Der Punktetachometer

Der Punktetacho mit Ampelfarben soll das neue Punktesystem veranschaulichen und Autofahrer sensibilisieren.
Die 4 Stufen des Tachometers (Vormerkung, Ermahnung, Verwarnung und Entziehung der Fahrerlaubnis) lauten im Detail wie folgt:

1 bis 3 Punkte
Eingetragen in Flensburg wird lediglich eine Vormerkung, ansonsten passiert noch nichts.
4 bis 5 Punkte
Erteilt wird eine Ermahnung, ggf. mit Hinweis auf die freiwillige Teilnahme an einem Seminar zum Punkteabbau.
6 bis 7 Punkte
Der Betroffene erhält eine Verwarnung mitsamt einer Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.
Ein Punktabbau ist hier nicht mehr möglich, vielmehr muss bei einer Nichtteilnahme mit dem Führerscheinentzug gerechnet werden.
ab 8 Punkten
Es wird die Entziehung der Fahrerlaubnis angeordnet. Die Wiedererteilung kann frühestens nach 6 Monaten beantragt werden.

Punktetachometer


Erhöhung der Bußgelder

Die Bußgelder werden ab Mai 2014 teils drastisch erhöht. In dieser Tabelle können Sie ablesen, für welche Verstöße Sie nun mehr entrichten müssen:

Verstoß Alt Neu
Fahren ohne Begleitung als 17-jähriger 50 Euro 70 Euro
Fahren ohne Zulassung 50 Euro 70 Euro
Fußgängergefährdung im Fußgängerbereich 40 Euro 60 Euro
Verstoß gegen das Handyverbot 40 Euro 60 Euro
Keine oder falsche Ladungssicherung 50 Euro 60 Euro
Kinder nicht (ausreichend) gesichert 40 Euro 60 Euro
Kinder nicht (ausreichend) gesichert, mit Gefährdung 50 Euro 70 Euro
TÜV um mehr als 8 Monate überzogen 40 Euro 60 Euro
Falsches Verhalten an Schulbussen 40 Euro 60 Euro
Falsches Verhalten an Schulbussen, mit Gefährdung 50 Euro 70 Euro
Verstoß gegen die Winterreifenpflicht 40 Euro 60 Euro
Zeichen oder Anweisung eines Polizeibeamten nicht befolgt 50 Euro 70 Euro

Höheres Bußgeld statt Punkte in Flensburg

Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, für welche Verstöße Ihr Punktekonto in Zukunft nicht mehr belastet wird.
Stattdessen wird allerdings Ihre Geldbörse teils um den doppelten Betrag gebracht.

Verstoß Alt Neu
Fahren bei Sonn- & Feiertagsfahrtverbot 75 Euro 120 Euro
Fahren in Umweltzone (ohne gültige Plakette) 40 Euro 80 Euro
Fahren ohne Kennzeichen 40 Euro 60 Euro
Fahren mit verdecktem Kennzeichen 50 Euro 65 Euro
Verletzung der Fahrtenbuchauflage 50 Euro 100 Euro

Punkteverteilung bei Verkehrsverstößen

Bei den klassischen Verkehrsdelikten wie Geschwindigkeitsüberschreitungen inner- und außerorts, Unterschreitung des Mindestabstandes oder Missachtung einer roten Ampel ergeben sich nun die folgenden Strafmaße:

Verstoß Ergänzung Punkte Fahrverbot
Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit (innerorts) > 25 km/h 1 -
> 30 km/h 1 -
> 40 km/h 2 1 Monat
> 50 km/h 2 1 Monat
> 60 km/h 2 2 Monate
> 70 km/h 2 3 Monate
Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit (außerorts) > 25 km/h 1 -
> 30 km/h 1 -
> 40 km/h 2 -
> 50 km/h 2 1 Monat
> 60 km/h 2 1 Monat
> 70 km/h 2 2 Monate
> 80 km/h 2 3 Monate
> 90 km/h 2 3 Monate
> 100 km/h 2 3 Monate
Unterschreitung des Mindestabstandes (bei 130 km/h) < 5 m 2 3 Monate
< 10 m 2 2 Monate
< 15 m 2 1 Monat
< 20 m 1 -
< 25 m 1 -
< 30 m 1 -
Missachtung von Rotlicht - 1 -
mit Gefährdung 2 1 Monat
mit Sachbeschädigung 2 1 Monat
Rotphase > 1 sek 2 1 Monat
Verwenden von Mobiltelefon während der Fahrt - 1 -
Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr.