Die richtige Kfz-Versicherung für Ihr Auto

Ein Auto zu kaufen ist schon teuer genug – da müssen nicht auch noch Kosten für etwaige Unfallschäden hinzukommen. Der Abschluss einer guten Versicherung ist deswegen wichtig und auch notwendig, um im Falle eines Unfalls abgesichert zu sein. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps und Wissenswertes, mit dem Sie die richtige Versicherung für sich finden. Es ist sinnvoll, regelmäßig zu vergleichen, ob sich ein Wechsel lohnt.

Die Haftpflichtversicherung

Jeder Fahrzeugbesitzer in Deutschland muss mindestens über eine Haftpflichtversicherung verfügen. Diese muss bei der Zulassung nachgewiesen werden. Alle weiteren Versicherungen sind hingegen freiwillig.

Die Haftpflichtversicherung funktioniert wie folgt:
Wenn Sie dem Fahrzeug eines anderen Fahrers oder gar dem Fahrer selbst Schaden zugefügt haben, kommt Ihre Versicherung für den Schaden auf. Die Mindestdeckungssumme liegt für Personenschäden bei 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden bei 1,12 Millionen Euro und für Vermögensschäden bei 50.000 Euro. Wenn jedoch mehrere Personen gleichzeitig zu Schaden kommen, ist die relativ niedrige Deckungssumme schnell erreicht, sodass eine Deckungshöhe von 100 Millionen Euro ratsam sein kann. Die Haftpflicht zahlt für Abschleppkosten, Reparatur, Mietwagen oder Schäden an Gebäuden. Bei Personenschäden übernimmt sie Heilkosten, Schmerzensgeld, Verdienstausfall und im schlimmsten Fall auch eine lebenslange Rente.

Voll- und Teilkaskoversicherung

Ein Schaden am eigenen Auto wird mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung gedeckt.

Die Teilkasko zahlt bei:

  1. Diebstahl
  2. Brand, Explosion
  3. Glasbruch
  4. durch Marderbiss verursachte Schäden
  5. Schäden durch Rehunfälle
  6. Sturm, Blitzschlag, Hagel, Überschwemmung

→ Im Gegensatz zu der Teilkaskoversicherung deckt die Vollkaskoversicherung zusätzlich noch Schäden am eigenen Auto durch Selbstverschuldung und beispielsweise durch Vandalismus ab.

Bei älteren Autos bietet es sich eher an, auf eine Teil- oder Vollkaskoversicherung zu verzichten, da die möglichen Kosten durch oben genannte Schäden meist deutlich niedriger ausfallen.

Individuelles Schadensrisiko

Um das individuelle Schadensrisiko eines Fahrers ausfindig zu machen, erstellen die Versicherungen zunächst ein Risikoprofil. Fahranfänger beispielsweise stellen hierbei eine teurere Gruppe dar, da sie noch unerfahren sind und Statistiken zufolge häufiger in Unfälle verwickelt sind. Sie zahlen daher einen Aufschlag.

Tipps zur Kfz-Versicherung

Mit einigen Tipps kommt man ganz schnell an eine günstige Kfz-Versicherung. Dabei ist bei Vertragsschluss zu achten, dass ggf. eine Selbstbeteiligung abgeschlossen wird, womit Sie sich bereit erklären, kleinere Schäden am Auto selbst zu zahlen. Das spart der Versicherung zunächst Kosten, was mit einem teils deutlichen Beitragsrabatt honoriert wird. Weiterhin ist zu beachten, dass der Fahrerkreis klein gehalten wird. Ehepartner und Partner sind zwar in der Regel mitversichert. Doch je größer der Fahrerkreis wird, desto teurer wird die Versicherung. Der Kauf des Autos entscheidet auch oft über die Beitragshöhe der Versicherung, da Autos mit höherem Wert eine teurere Typklasse besitzen. Deswegen lohnt es sich, die Beiträge für verschiedene Automodelle vor dem Kauf eines Fahrzeuges zu vergleichen. Den Beitrag jährlich zu bezahlen, anstatt viertel- oder halbjährlich, ist ebenso in der Regel günstiger. Die Nutzung dieser Zahlweise spart nach einer Studie im Schnitt mehr als 8 Prozent ein. Am teuersten wird es meistens, wenn man die KFZ Versicherung monatlich bezahlt.

Weitere Kosten können durch sorgfältiges Einschätzen der Fahrleistung gespart werden – wer beispielsweise 25.000 km jährlich fährt, zahlt im Schnitt etwa 28 Prozent mehr als jemand, der nur 10.000 km mit dem Auto zurücklegt. Viele Versicherte haben deutlich höhere Fahrleistungen als nötig vereinbart und verzichten auf eine entsprechende Ersparnis.

Teilweise kann außerdem, je nach Versicherung, durch eine vereinbarte Werkstattbindung eine Ersparnis möglich sein.

https://www.rv24.de/online/kfz-versicherung/autoversicherung/…

http://www.finanztip.de/kfz-versicherung/fahranfaenger/

http://www.gdv.de/zahlen-fakten/kfz-versicherung/

Bild: © istock.com/nd3000